SPS Retrofit (Umrüstung S5-S7) - mit datec kein Problem

Den Retrofit der SPS S5 nicht wie einen Reifenwechsel sehen sondern als Chance,

ungeahnte Tuning-Potenziale für die Sandaufbereitung auszuheben.

Retrofit der SPS S5

2002 kündigte Siemens die SPS-Generation S5 ab. Eine Ersatzteilverfügbarkeit wurde von Siemens bis Oktober 2014/2015 garantiert. Ab diesem Zeitpunkt sind Ersatzteile für Ihre Steuerung im Fall eines Schadens nicht mehr verfügbar. Dies führte bei einem unserer Neukunden zu einem schmerzhaft teuren Produktionsstillstand. Durch die Verwendung überholter Technologie geht zunehmend das Know-How bei Programmierern und die Kompatibilität zu Drittsystemen verloren.

Sie sind auf der sicheren Seite, wenn Ihre Anlage dem aktuellen technischen Stand entspricht – das wollen wir gemeinsam mit Ihnen erreichen!

Der Retrofit Ihrer S5 Steuerung ist nicht nur notwendig, sondern bietet Potenziale zur Steigerung der Produktivität Ihrer Anlage. In Kombination mit unseren Software-Lösungen und unserem Gespür für Formstoff können diese Potenziale aktiviert werden. So stehen Sie nach der Umrüstung nicht nur sicherer da, sondern können den Produktionsausschuss reduzieren und Stromkosten sparen.

Die Umrüstung Ihrer Steuerung von SIMATIC S5 auf SIMATIC S7 ist nicht nur wichtig im Hinblick auf die Ersatzteilverfügbarkeit. Vielmehr ermöglicht sie nützliche Features, die Ihrer Sandaufbereitung neues Leben einhauchen und die Qualität Ihres Formstoffes nachhaltig steigern werden.

Durch modernste Technologie und individuelle Software-Lösungen können Sie schon bald von folgenden Features profitieren:

• Umfangreichere Formstoffprüfung und -steuerung als je zuvor:

Konstante Steigerung der Formstoffqualität durch Einbindung des Rotocontrol RTC 107, dem automatischen Prüfsystem als lernendes Regel- und Steuerinstrument

• Statistische Prozesskontrolle zur stetigen Verbesserung:

Genaue und umfangreiche visuelle Echtzeitkontrolle aller erfolgskritischen Parameter im Sandkreislauf

• Energiekosten-Einsparung durch energy_control:

Durch das automatisierte Herunterfahren von leerlaufenden Anlagenteilen können Energiekosten-Einsparungen von bis zu 10 % erzielt werden.

• Einfachere Fernwartung:

Die neuen S7-Steuerungen erlauben standardmäßig Fernwartung per Ethernet. Dies ermöglicht flexibleren Service und wenn gewünscht eine Online-Überwachung der Sandaufbereitung.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot:






Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Betreff

Ihre Nachricht

Wie sollen wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen?
TelefonE-Mail