Betriebsdatenerfassung (BDE) und Datenanalyse

Erfassung, Dokumentation, Archivierung und Analyse Ihrer Produktionsdaten

Datentransparenz

Alle Mess- und Steuerdaten im Misch- und Kühlprozess werden fortlaufend dokumentiert

Auswertung

Für eine nachträgliche Auswertung können diese Daten genutzt werden

SPC – statistische Prozesskontrolle

Mit den Methoden statischer Auswertung wird die Datenfülle auf zentrale Kennwerte reduziert und erlauben so eine Beurteilung der Abläufe

Ethernet-Anbindung

Betriebsdaten und Operationsstatus werden online überwacht und dokumentiert

Kontrolle

Sichere Prozessbeherrschung benötigt Daten- und Auswertetools

spiegelstrich_light

Betriebsdatenerfassung 1
Betriebsdatenerfassung 2

Aufgabenstellung

Für ein automatisches Produktions-Planungs-System (PPS) müssen fortlaufend die Daten von jedem Produktionsschritt aus allen Anlagenteilen zurückgemeldet werden. Für weitere Dispositions- und Controlling-Aufgaben sollen Fertigungsaufträge in ihrem Fortgang zeitnah verfolgt werden.

Ansatz

Aus den Steuerungen jeder einzelnen Anlage/ Maschine werden die Daten aufgenommen und zur Zentrale weitergeleitet und zum anderen von dort entgegengenommen und für die Weiterverarbeitung abgelegt. Dabei wird der Vorteil genutzt, dass in jeder Steuerung prinzipiell die relevanten Daten vorhanden sind, bzw. sich aus den Betriebszuständen ableiten lassen. Sie müssen nur noch angezapft werden.

Lösung

Sämtliche Einzelsteuerungen werden in ein Datennetz eingebunden, das in einer technischen Leitzentrale mündet. Die Netzfähigkeit bestehender Steuerungen wird je nach Bau-Alter mit einem Zusatzmodul für die SPS hergestellt. Mögliche Programmergänzungen in den Steuerungen erlauben das gezielte Aufnehmen und Weiterleiten der Betriebsdaten. Über Lesegeräte wird automatisch der in Arbeit befindliche Auftrag identifiziert und weitergeleitet.

spiegelstrich_light

Mehr Informationen zur Betriebsdatenerfassung

DView Analyse – die statistische Prozesskontrolle