Etherneteinbindung

Etherneteinbindung der Mess- und Steuerungstechnik für die Formsandqualität

Die hohe Qualität Ihres Formstoffs ist der Maßstab für unsere Kompetenz – und mit Messungen kennen wir uns aus!
Seit nunmehr 25 Jahren beschäftigt sich datec – Dosier- und Automationstechnik GmbH mit der Feuchtemessung als Komponente des umfassenden Angebots-Portfolios. Das auf Gießerei-Formstoff-spezialisierte Unternehmen bietet sowohl auf wissenschaftlicher als auch auf technischer Basis vielseitige Lösungsansätze zur individuellen Steigerung der Formsandqualität. Diese umfassen:
Feuchtemessung auf SPS-Basis im Ethernet eingebunden: Über eine selbstreinigende Elektrode wird die Feuchte des Formsandes an unterschiedlichen Stellen im Sandkreislauf erfasst und per Ethernet an das Netzwerk weitergegeben. Die Echtzeitmessungen werden anwendergerecht visualisiert und erlauben so eine gute Kontrolle der Formsandqualität.
Automatische Wasserdosierungen: Vor dem Mischer oder vor dem Kühler wird eine Vorabmessung auf dem Zulaufband zur schnellen Wasserzugabe vollzogen. An einer im Regelkreis nachgestellten Kontrollfeuchte-Messstelle im Mischer bzw. im Kühler wird die Feuchte des Formstoffs erneut gemessen und falls notwendig in Richtung Sollfeuchte korrigiert. Es lassen sich somit sehr stabile Werte für die Sandfeuchte erzielen, die per Ethernet kontrolliert werden können.
Formsandprüfsystem Rotocontrol RTC 107: Das vollautomatische Formstoffprüfgerät Rotocontrol RTC 107 misst während des Mischzyklus die Verdichtbarkeit und die Druckfestigkeit des Kreislaufsands. Die kontinuierliche Datenerfassung und –Übermittlung an das Netzwerk per Ethernet gibt umfassenden Aufschluss über die Qualität des Formsands.
Die Kombination der unterschiedlichen Mess- und Regeleinrichtungen ermöglicht es den Sand in Ihrem Formstoffkreislauf vollumfänglich zu überwachen und zu steuern. So trägt datec maßgeblich zu einer Reduktion des Ausschusses und dadurch zu einer höheren Effizienz Ihrer Produktion bei.